Burnout Intervention

Gegenmaßnahmen - Behandlung - Hilfe bei Burnout 

Burnout-Intervention: Welche Möglichkeiten sind sinnvoll?


Nur wenn der unter Burnout Ursachen genannte Mechanismus (Zusammenspiel zwischen der äußeren Situation und Ihren Inneren Leitsätzen und Antreibern) entlarvt ist, können maßgeschneiderte -und damit wirksame- Strategien zur Überwindung des Burnout Syndroms entwickelt werden.

Burnout-InterventionAllgemeine Ratschläge wie: "Lernen Sie Nein zu sagen" oder "Achten Sie auf den nötigen Ausgleich" kratzen ebenso nur an der Oberfläche wie Yoga, progressive Muskelentspannung oder andere Entspannungstechniken.
Die eigentliche Ursache bleibt unberührt!

Medikamente
können bei der Burnout-Behandlung unterstützend eingesetzt werden - und zwar dann, wenn sie zur psychischen Stabilisierung beitragen und den Betroffenen in die Lage versetzen, sich der eigentlichen Behandlung des Burnout-Syndroms, bzw. der Therapie zuzuwenden.
Eine Behandlung des Burnout-Syndroms mit Medikamenten ist in der Regel nicht zielführend, da Medikamente lediglich die Symptome des Burnout-Syndroms eindämmen. Die eigentliche Ursache bleibt unangetastet.

 

Coaching oder Therapie? / ambulant oder stationär?

Bei der Burnout-Behandlung gibt es verschiedene Interventionsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen.

Eine stationäre Behandlung ist möglich und in einigen Fällen sogar dringend anzuraten. Allerdings sollten Sie mit langen Wartezeiten rechnen und nicht mit einer "Wunderheilung".

Die Herausforderung nach einer längeren Auszeit liegt dann häufig im beruflichen Wiedereinstieg. Vieles von dem, was Sie während des stationären Aufenthalts in einer Klinik gelernt haben, muss sich nun im Alltag bewähren. Dies gelingt nicht immer, so dass die Gefahr besteht, wieder in alte Muster zu verfallen. Wir empfehlen aus diesem Grund ein Coaching für den beruflichen Wiedereinstieg.

Eine stationäre Behandlung oder eine längere Auszeit (z.B. durch Krankschreibung) birgt noch ein weiteres Risiko:

Zwar sind Sie in dieser Zeit "herausgenommen" und können wieder Kraft tanken. Allerdings verlieren Sie, je länger diese Auszeit dauert, unter Umständen Ihr Zutrauen in sich selbst, je wieder arbeits- und leistungsfähig zu sein.geringes Selbstvertrauen

 

Die Alternative:
Coaching oder ambulante Therapie


Während einer ambulanten Therapie oder eines Coachings haben Sie die Möglichkeit, neue Verhaltensmuster gleich auf ihre Praxistauglichkeit zu überprüfen.

Die ambulante Therapie bietet den Vorteil, dass die Kosten in vielen Fällen von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Allerdings müssen Sie auch hier mit langen Wartezeiten rechnen.

Ein Coaching müssen Sie in aller Regel selbst bezahlen. Immer häufiger zeigen jedoch Arbeitgeber Interesse am Wohlergehen ihrer Mitarbeiter und unterstützen oder übernehmen gar die Kosten.
Der Vorteil eines professionell durchgeführten und fachlich fundierten Coachings liegt im zielgerichteten Vorgehen, bei dem Sie in kurzer Zeit beste Ergebnisse erzielen können.

 

 

Wir bieten professionelle Beratung und Coaching.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch!

 

Informieren Sie sich darüber hinaus über die Möglichkeiten der Burnout Prävention und Maßnahmen zur Überwindung, z.B.:

 

 

 

Burnout Intervention - Hilfe - Behandlung Burnout-Syndroms (Druckansicht)


teilen / bookmarken: