Referenzen ...

und Erfahrungsberichte

 
Erfahrungsberichte Seminar-Teilnehmer
Erfahrungsberichte Coaching-Klienten

 
... von Unternehmen, Non-Profit-Organisationen oder dem öffentlichen Dienst, z.B.:
 
  • 3M Deutschland GmbH
  • 3M Services GmbH
  • Abakus Personal GmbH & Co. KG
  • ADAC e.V. / Kommunikationsservice
  • Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Bayern
  • Allgemeine Ortskrankenkassen (AOK)
  • Apcoa Parking Deutschland GmbH
  • Arbeiterwohlfahrt (AWO)
  • Axaris Software & Systeme GmbH
  • Baramundi Software AG
  • Bayer AG
  • Bayerische Versorgungskammer
  • Bayerischer Landtag
  • Bayerischer Oberster Rechnungshof
  • Bayerisches Gesundheitsministerium
  • Bayerisches Landesamt für Finanzen
  • BBH Consulting AG
  • Betreuungsverein Staßfurt e.V.
  • BigMachines AG
  • Bosch BKK
  • Bose Automotive GmbH
  • Brandenburgische Kommunalakademie (BKA)
  • British American Tobacco GmbH
  • Bund Freier evangelischer Gemeinden
  • Caritas Verband Oldenburg
  • Caritas Verband Leverkusen
  • Carmeq GmbH
  • Daimler AG
  • DATEV eG
  • Deutscher Berufsverband f. Soziale Arbeit
  • Deutsche Telekom AG
  • Diakonie
  • EnBW AG
  • Endress+Hauser Management AG
  • Engagement Global gGmbH
  • Erbe Elektromedizin GmbH
  • Eurofighter GmbH
  • Evangelisches Krankenhaus Hamm gGmbH
  • Exxon Mobil GmbH
  • Fachakademie f. Sozialpädagogik Rummelsberg
  • Faurecia Automotive GmbH
  • Finanzamt Garmisch-Partenkirchen
  • Finanzamt München
  • Finanzamt Pfaffenhofen
  • Finanzamt Starnberg
  • Franziskuswerk Schönbrunn gGmbH
  • Fraunhofer Institut (ISE)
  • Freiwilligenagentur Neumarkt e.V.
  • Gesamtschulen Hennef, Waldbröl, etc.
  • Handwerkskammer Dortmund
  • Handwerkskammer Schwaben
  • HAVI Logistics GmbH
  • HBA-Consulting AG
  • Hochschule Mannheim
  • Hospizverein im Lkr. Altötting e.V.
  • IG Metall
  • Klinikum Ingolstadt GmbH
  • Kone GmbH
  • Kratzer Automation AG
  • Kreisjugendring Neumarkt
  • Kuratorium Deutsche Altershilfe
  • Mazda Motors Europe GmbH
  • Mazda Motors Deutschland GmbH
  • MEA AG
  • Media-Saturn GmbH
  • NHP Bau AG
  • PPI AG Hamburg
  • REWE Group
  • Robert Bosch GmbH
  • Sana Klinikum Offenbach GmbH
  • Schön-Kliniken GmbH
  • Schwabengarage AG
  • Siebengebirgsgymnasium Bad Honnef
  • Siemens AG
  • Sika GmbH
  • Sozial-Betriebe Köln gGmbH
  • Stadt Chemnitz
  • Stadt Köln
  • Stadt München / Sozialreferat
  • Stadtverwaltung Hennigsdorf
  • Stadtwerke Bruchsal GmbH
  • Steuerberaterverbund Döll, Köller, Althaus
  • T-Systems GmbH
  • Thurm & Dinges GmbH
  • Treukontax GmbH
  • Umicore AG
  • Viega GmbH

 





EnBW.jpg






 



 
 
... erhalten Sie auf Anfrage.

 



 

    "Wenn der Leistungsdruck zu sehr steigt, ist Frank Berndt
    zuständig, Experte für Burnout-Fälle."

focus Magazin 39/2008   
Focus-Magazin 39/2008   

 

 

 

Hier einige Stimmen / Rückmeldungen zu unseren Seminaren und Vorträgen

(in der Regel aus Feedbackbögen oder Mailzuschriften) 

 

Burnout-Seminar Feedback


 

Super kompetent und kurzweilig. Kompliment!

(A.S. Director HR Europe)

 

Der Trainer hat es geschafft, 15 Ingenieure für einen Arbeitstag zu fesseln.. muss man erstmal schaffen (habe ich noch nie zuvor erlebt).

(Ingenieur/in, anonym)

 

[...] Desweitern wollte ich Ihnen noch mal schriftlich ein grosses Dankeschön zukommen lassen. Viele viele Kollegen haben sich diese Woche mit auesserst positivem Feedback bei mir gemeldet. Sie waren alle von ihrer offenen und lockeren Darstellung des Themas begeistert und jeder hat für sich einige Aspekte mit nach Hause nehmen können. 

  (M.H., Projektmanagerin)

 

... Sie haben einen sehr guten Eindruck bei unseren Entwicklern hinterlassen. Ausweislich der schriftlichen Bewertung durch die Teilnehmer gehören Sie zu den 1%-Bestbewertesten von allen bisher aufgetretenen Referenten (mehr als 250). Gratulation!

(Dr. U.K., Director Technology)
 

 

Es gibt kaum ein Seminar, das mir mehr Spaß bei gleichzeitig so hohem Informationsgehalt gebracht hat.

(S.R. Betriebsrat)

 

Trainer hat eine sehr hohe Kompetenz vermittelt. Wir haben noch Tage danach über die Inhalte mit Kollegen und Freunden/Familie gesprochen Ich denke nun oft darüber nach, wieso ich gestresst bin und stelle fest (dank dem Seminar), dass tatächlich eine Angst dahintersteckt.. sobald ich sie formuliere, ist alles viel einfacher!

(Ingenieur, anonym)

 

Sehr gute Struktur, prägnante Aussagen, keine Überfrachtung, locker, sicher, immer ein Praxisbeispiel parat

(M.K. Unternehmer)

 

Das Seminar war kompakt, elementar, mit klarer Gliederung, gute Gesprächsatmosphäre, hoher Lernerfolg

(R.S. Manager)

 

Eines der besten Seminare, die ich in meinen über 27 Jahren in unserer Firma besucht habe.

(Führungskraft, anonym)

 

Optimale Mischung zwischen Theorie und Praxis, herausragende Kompetenz des Referenten, sehr gut die Interaktion

(M.S. Leiterin NPO)

 

Kompetente und souveräne Vermittlung der Inhalte

(S.A. Personalreferentin)

 

Super! Unsere Probleme wurden genau erkannt!

(A.B. Leitung Personal)


So etwas muss verstärkt bei uns gefördert werden - wir habe so viele unsinnige Seminare, dieses hier ist exzellent!

(Führungskraft, anonym)


Vielen Dank nochmals für die kompetente Durchführung des Workshops! Mir persönlich hat der Tag sowohl für den eigenen Berufsalltag, als auch insbesondere in Sachen Mitarbeiterführung einige wichtige Denkanstöße gegeben. Die schriftlichen Teilnehmerfeedbacks sprechen ja für sich.

(T.B. Geschäftsführer)


Ich glaube, es war ein Pilotseminar(?). Deshalb gebe ich hiermit die Empfehlung ab, es in den Seminarkatalog aufzunehmen. Aber bitte auch nur mit einem solchen Referenten.
Ach ja, wäre ein schönes Seminar für’s obere Management. ;-)

(ProjektleiterIn, anonym)


H. Berndt ist nicht nur in der Theorie sehr bewandert, sondern spricht aus eigener Erfahrung und ist sehr authentisch. Es war leicht, ihm zu folgen und es gelang ihm, die Stoffmenge so zu wählen, dass wir als Gruppe mit Leichtigkeit durch den Tag kamen und ich trotzdem (oder deshalb?) das Gefühl habe, sehr viel vom Tag mitgenommen und behalten zu haben.

(N.N. Abteilungsleiterin)

 

Sehr sympathisch und kompetent. Die eigenen Erfahrungsberichte und Beispiele aus der Praxis haben mir besonders gut gefallen. Ein hoher Grad an Authentizität.

(ProjektleiterIn, anonym)


Herzlichen Dank für das super Seminar gestern. Es hat mir sehr geholfen meine persönliche und die Situation meiner Mitarbeiter zu ordnen. Heute habe ich ...

(M.S. Vertriebsleiter)

 

Herr Berndt leitete das Seminar hervorragend, wusste mit Beispielen aus der eigenen Praxis und persönlichen Erfahrung die Informationen anschaulich und eindringlich zu vermitteln. Dabei wurden niemals Grenzen, die die Betroffenen bloßgestellt hätten, überschritten. Ich habe viel gelernt!

(D.E-F. Assistentin)

 

Außergewöhnliche Fachkenntnis und Kompetenz. Mitreißend und fesselnd vorgetragen.

(Betriebsrat / Betriebsrätin, anonym)

 

Ich möchte aber die Gelegenheit nutzen und Ihnen ein erstes sehr positives Feedback unserer Amtsleiter geben.
Mehrere Amtsleiter haben mich persönlich angesprochen und sich für die sehr gute Veranstaltung bedankt. Besonders hervorgehoben wurde die Klarheit und Systematik. Die angesprochene Selbstverantwortung, die Rolle der Führungskräfte darin was wie zu tun ist; und dass nicht nur angesprochen wurde, was Burnout ist, sondern auch was es nicht ist.

(S.S. Lt. Personalentwicklung, ö.D.)

 

„Dass dieses Thema so humorvoll verpackt werden kann ohne dabei an fachlicher Tiefe zu verlieren, hätte ich nie gedacht.“

(H.B., Niederlassungsleiter)

 

Für mich war es der beste Vortrag den ich zu diesem Thema je gehört habe!

(H.R., Betriebsprüfung)

 

... anbei übersende ich die Auswertung des zweiten Tages Ihres Seminars für Führungskräfte zum Thema „Burnout“. Wiederum eine außerordentlich überzeugende Bewertung, die keinerlei Wünsche offen lässt. Vielen Dank für Ihr großes Engagement und Ihre überzeugende Art.

(R.K., Akademieleiter)

 

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für Ihren Besuch am vergangen Donnerstag bedanken. Sie haben einen beeindruckenden Vortrag abgehalten und viele unserer Leute begeistert. Es hat einige zum Nachdenken bewegt und hoffentlich auch die Denkweise in eine andere Richtung gebracht. Wir haben mit einigen Mitarbeitern noch ein paar interessante Gespräche zu dem Thema "Burn Out" geführt ...

(S.H., HR-Managerin)


 

[...] anbei übergebe ich eine zum wiederholten Male die außergewöhnlich überzeugende Auswertung für Ihr Seminar zum Thema „Burnout u. Burnoutprävention für Führungskräfte“. Dank Ihnen war die Veranstaltung ein großer Erfolg. Ich freue mich auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

(R.K., Akademieleiter)


 

     

... und Erfahrungsberichte aus dem Bereich "Coaching und Beratung"

 

Ich weiß nicht, ob Sie sich noch an mich erinnern, die Krankenschwester mit dem Burnout? Als Ihre ehemalige Patientin möchte ich mich nochmals herzlichst bedanken, für Ihre sehr effektive Hilfe. Durch diese hatte ich die Kraft, einen Großteil meines "alten" Selbstbewusstseins zurückzuholen [...]

(B. P., leitende Krankenschwester)


... es ist beinahe ein Jahr her, seit wir miteinander am Telefon gesprochen haben ...  So simpel es sich anhört, so punktgenau war Ihre "Standpauke". Sie werden sich natürlich nicht mehr an unser Gespräch erinnern, um so mehr wird es Sie vielleicht freuen, dass mir nahezu durch jedes Wort, jeden Vergleich so deutlich klar geworden ist ...

(S. S., Unternehmerin)


Ich bin 50 Jahre alt. Von Beruf bin ich Chefarzt in einem Krankenhaus der Maximalversorgung. Mein Leben lang hatte ich viel gearbeitet. Durch äußere Umstände rutschte ich letztes Jahr zunehmend in ein Burnout-Syndrom. Auseinandersetzungen mit der Verwaltung und den Kollegen beschäftigten mich über das Maß und hatten mich zu viel seelische Kraft gekostet. Ich war mehr als erschöpft. Am Wochenende oder im Urlaub konnte ich mich nicht mehr ausreichend regenerieren. Das Leben war mir zur Last geworden. Schlaf fand ich nur noch mit Medikamenten.


In dieser Situation habe ich Herrn Berndt um Hilfe angefragt. In den folgenden Gesprächen hat er mir die Ursachen meines Burnouts aufgezeigt. Er hat mir geholfen meine Gedanken zu ordnen und meine Situation aus größerer Distanz zu betrachten. Besonders hilfreich empfand ich die gemeinsame Vorbereitung klärender Gespräche für den Berufsalltag. Er hat mir auch geholfen meinen Blick wieder weg vom Beruf auf das Wesentliche im Leben zu lenken. Dadurch habe ich langsam wieder Grund unter die Füße bekommen. Heute 10 Monate nach meinem Tiefpunkt stehe ich wieder besser im Leben. Vor allem kann ich wieder ohne Medikamente schlafen.

Ohne diese Hilfe wäre ich wahrscheinlich krankheitsbedingt mehrere Monate im Beruf ausgefallen. Aufgrund seiner Supervision konnte ich ohne einen einzigen Krankheitstag durcharbeiten. Ich kann seine Arbeit nur weiterempfehlen.

(Prof. Dr. med. N.N. Chefarzt)

 

Diagnose Burn-out – was nun? Ohne ein klares Therapiekonzept bin ich vom Hausarzt krankgeschrieben worden, aber ich fühlte mich hilflos und allein gelassen. Da bin ich im Internet auf die Fachberatung für Burn-out aufmerksam geworden. Ich nutzte das kostenlose Erstgespräch und schon das gab mir wieder Mut. In wenigen Sitzungen per Telefon konnte mir Frank Berndt mit viel Kompetenz und Erfahrung helfen, Klarheit zu gewinnen und aus der Krise herauszukommen.  Der individualpsychologische Ansatz, mein Verhaltensmuster zu erkennen, hat den Auslöser zum Burn-out entlarvt. Diese Erkenntnis hat mir nicht nur zur Überwindung der Krise geholfen, sondern soll mich auch dauerhaft in einer ähnlichen Situation schützen.   

(Dr. P. G., Senior Director Marketing)

 

Ich habe mein sechsmonatiges Coaching bei Ihnen begonnen, nachdem ich einen mehrwöchigen Klinikaufenthalt wegen beruflich bedingtem Burnout hinter mir hatte. Der Klinikaufenthalt hat bei mir viele festgefahrene und schädliche Verhaltensweisen "gelockert", während das Coaching mir dabei geholfen hat, neue und hilfreiche Verhaltensweisen zu erlernen und zu vertiefen. Ich bin nun achtsamer mit mir selbst, wehre mich gegen Dinge, die mir schaden und sehe wieder optimistisch in die Zukunft.

(Dr. C. W., Dipl. Ökonom) 

 

Ich wurde in die Lage versetzt, meine bisherigen Verhaltensweisen und Grundannahmen zu überdenken und zu hinterfragen. Das führte letztendlich zu einer neuen Ausrichtung. 

(S. R., Schulleiter)

 

Ich hatte gewisse Vorstellungen, Erwartungen, was vielleicht helfen könnte. Schnell wurde klar, dass es wenig nützt an der Oberfläche zu kratzen und neue Verhaltensstrategien auf einen wackligen Boden zu setzen. Ich ließ mich darauf ein, mich selbst besser kennenzulernen, versuchte Motive für mein Handeln zu durchschauen, Zusammenhänge herzustellen, ein Lebensmotto zu erkennen, das viele Handlungen unbemerkt bestimmt hat.

Was mir geholfen hat:

  • eine Atmosphäre der Annahme
  • sehr präzise Fragen, die mich immer wieder an einen Punkt der "Ein-Sicht" geführt haben
  • jemanden/Verstärkung an der Seite zu haben, den Weg nicht alleine gehen zu müssen
  • die Fachkompetenz und gleichzeitig Menschlichkeit in der Beratung

(B. V., Lehrerin)


In einer heftigen Krise nahm ich die Hilfe von Frank Berndt in Anspruch. Seine angenehme Art, die offensichtliche Kompetenz und seine hilfreiche Begleitung haben wesentlich dazu beigetragen, mich und die Probleme besser zu verstehen und dann den Blick wieder nach vorne zu richten und neue Perspektiven zu entwickeln.

(S. B., Pfarrer)


... Ich freue mich sehr, dass mir diese Veränderung gelungen ist und möchte mich nochmal herzlich für Ihre Unterstützung bedanken!

(Dr. A. S., Leitung Produktentwicklung)


Bei mir ging gar nichts mehr. Meine Arbeitszeiten waren jenseits von Gut und Böse und dennoch kriegte ich weder meinen Schreibtisch noch meinen Kopf leer. Meine Wochenenden waren der reinste Horror, weil ich mich nicht mehr entspannen konnte und immer nur noch an meine Arbeit dachte. Panik war mein ständiger Begleiter. Mit anderen Worten, ich hatte ein tiefes Burnout gepaart mit wiederkehrenden Depressionen. Der Besuch eines Psychiaters mit Terminen im Zwei-Wochen-Rhythmus half mir nicht weiter. Da stieß ich im Internet auf die Seite von Herrn Berndt, las sein Buch "30 Minuten Burn-out" und nahm das kostenlose Erstgespräch in Anspruch. Meine anfängliche Skepsis, dass ein Telefon-Coaching nicht das Wahre sein könnte, ist sehr schnell verflogen. Die bis zu eineinhalbstündigen Telefonate, die durchaus auch in den Abendstunden stattfanden, waren die ersten Lichtblicke für mich. [...] Heute kann ich nur sagen, dass ich glücklich bin, diesen für mich eher ungewöhnlichen Weg beschritten zu haben [...]

(G. v. F., Bankkaufmann)

 

 

Referenzen - Erfahrungsberichte (Druckansicht)


teilen / bookmarken: